Newsletter

Juni 2017

Wir hatten in den vergangenen Monaten ein reichhaltiges Programm an Vorträgen, Workshops, Diskussionsveranstaltungen und Filmvorführungen. Thema einiger Veranstaltungen war die Krise der Demokratie in Südosteuropa, des Weiteren war dies auch ein zentrales Thema in unseren wissenschaftlichen Publikationen und Medienbeiträgen. Außerdem ist vor wenigen Tagen das Diskussionsforum mit dem Thema „Visual Cultures in Southeastern Europe“ zum Ende gekommen. Am 28. Juni organisierte das Zentrum einen Workshop zum Thema „Beyond neo-Ottomanism From ‘centre-peripheries’ to zones of friction“. Am 1.

März 2017

Im Sommersemester steht unser Diskussionsforum unter dem Thema Visuelle Kulturen in Südosteuropa, mit insgesamt fünf Vorträgen in den kommenden Monaten. Außerdem finden wieder wöchentlich unsere Brownbag Seminare statt, unter anderem mit Vorträgen unserer acht neuen Visiting Fellows.

Jänner 2017

Ende Jänner (27-29.1.) findet unsere diesjährige Konferenz zum Thema „Unsettled Europe. Refugees, states and politics in Southeastern Europe“ statt. Auf der Tagung beschäftigen wir uns mit den Konsequenzen der Westbalkan-Route für die Ge-sellschaft und Politik in Südosteuropa mit hochka-rätigen Vorträgen von fast zwanzig Wissenschaftle-rinnen. Zudem findet am 26.1. die Auftaktveranstaltung der Grazer Zweigstelle der Südosteuropa-Gesellschaft statt, bei der ich im Medienzentrum Steiermark mit vier herausragenden Journalisten über die Lage in Südosteuropa diskutieren werde.

Dezember 2016

Das Thema Populismus und autoritäre Herrschaftsformen in Südosteuropa sind die Themen von zwei Sondernummern wissenschaftlicher Zeitschriften, die von unseren Mitarbeitern herausgegeben wurde und kürzlich erschienen sind. Dies ist auch das Thema von Interviews und Medienbeiträgen, u.a.mit dem Beitrag von Florian Bieber in den New York Times zu den österreichischen Präsidentschaftswahlen.

November 2016

Diese Monate stehen im Zeichen der Globalen Krise der liberalen Demokratie, die sich auch in Südosteuropa und auf unsere Arbeit niederschlägt. Die Parlamentswahlen in Montenegro und das verschärfte Vorgehen der türkischen Regierung gegen Medien und Oppositionsparteien waren Themen, die uns mit Medienbeiträgen im Oktober be-schäftigt haben. Marko Kmezić und ich haben auch eine Policy Analyse zum Thema Enlargement in the Western Balkans in a Time of Uncertainty für die Balkans in Europe Policy Advisory Group veröffentlicht.